Die älteste und wichtigste Cyber-Devise verbilligt sich inzwischen auf 47'672 Dollar, nachdem sie am Wochenende auf ein Rekordhoch von 49'756,44 Dollar gestiegen war.

Der Sprung über die 50'000 Dollar sei aber nur eine Frage der Zeit, sagt Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axi. «Nach Tesla und Mastercard interessiert sich mit Morgan Stanley ein weiteres, angesehenes Grossunternehmen für die Kryptowährung.» Die US-Investmentbank denkt einem Medienbericht zufolge über Engagements in Bitcoin nach.

(reuters/tdr)

Hören Sie im Podcast: Wann platzt die Krypto-Blase?

Alle weiteren Folgen von «HZ Insights» finden Sie hier.