Es gibt viele Möglichkeiten, einen Chefwechsel anzukünden. Die Medienmitteilung ist dabei wohl die üblichste. Es geht aber auch anders: Per Stellenanzeige, wie es der Schweizer Snack-Gigant Zweifel Chips tut. Die Firma sucht aktuell einen Direktor Marketing & Verkauf. Im Stelleninserat wird erklärt, warum: «Aufgrund der Beförderung des heutigen Leiters Marketing & Verkauf zum CEO».

Woraus sich ergibt: Ab März 2020 wird Zweifel von einem neuen Chef geführt: dem heutigen Chef-Marketeer. Also Christoph Zweifel (50), Sohn von Hansheinrich Zweifel, dem Gründer und ersten Geschäftsführer des Familienunternehmens. Die Firma bestätigt: «Damit nimmt erstmals seit 29 Jahren wieder ein Familienmitglied die Position als CEO bei der Zweifel Pomy-Chips AG ein.» Der aktuelle CEO, Roger Harlacher, habe sich entschieden, seine operative Tätigkeit per Juni 2020 abzugeben, bleibe aber Verwaltungsrat. Was wir daraus lernen? Ohne Zweifel dies: Es lohnt sich immer, Stellenanzeigen genau zu lesen. Ganz genau.

Anzeige