Dabei verzeichneten unter den vier Schlüsselmärkten vor allem Spanien und Frankreich Einbrüche, während der Rückgang in Deutschland und Italien moderater ausfiel. Für die ersten zwei Monate des Jahres ergibt sich insgesamt ein Rückgang von 13,5 Prozent.

Vor allem im mit Abstand grössten Segment der leichten Nutzfahrzeuge (LCV) bis 3,5 Tonnen inklusive Bussen und Transportern ging die Zahl der Neuzulassungen um fast ein Fünftel zurück. Der Verband begründete dies mit der andauernden Knappheit von Halbleitern, die händeringend für die Produktion von Autos, Fahrzeugen und Computern gebraucht werden.

Auch interessant