Vor zwei Jahren lancierte die Bank Cler ihr Mobile-Konto «Zak». Jetzt zieht die Basler Bank Bilanz: Inzwischen nutzen 35'000 Personen die Finanz-App, 90 Prozent davon seien Neukunden der Bank, schreibt Cler in einer Mitteilung

Dazu möchte die Bank Cler auch ihren Vertrieb neu organisieren: «Themen wie Wachstum, Kundenbedürfnisse und gesamtheitliche Beratung» sollen mehr Gewicht erhalten. Um diese neuen Ziele zu verfolgen, werden die 31 Filialen der Bank einem Rebranding unterzogen. «Sie entsprechen optisch keiner typischen Bankfiliale mehr», schreibt Cler. 

Die Schaf­fung von regionalen Private Banking-Einheiten soll die Bank mehr als Anlagebank ins Blickfeld rücken. 

(tdr)

Hören Sie im Podcast «HZ Insights»: «So treibt Revolut die Schweizer Banken vor sich her»

So viele Kunden haben Schweizer Smartphone-Banken

Als Reaktion auf Erfolgsmodelle wie Revolut haben Schweizer Institute Smartphone-Banken lanciert. Nun liegen erste Kundenzahlen vor. Mehr dazu hier.