Trotz einiger Widerstände haben die Aktionäre von Ryanair einem Millionengehalt samt Bonus für Konzernchef Michael O'Leary zugestimmt. Eine Mehrheit von knapp zwei Dritteln stimmte auf der Hauptversammlung in der irischen Grafschaft Meath am Donnerstag dem Managergehalt von 3,5 Millionen Euro zu, das auch einen Bonus von knapp 460 000 Euro enthält.

Etliche Anteilseigner äusserten vor Ort jedoch auch ihren Unmut und stimmten gegen den Vorschlag. In der derzeitigen, für die Luftfahrtbranche verheerenden Situation hielten sie das Gehalt des Vorstandsvorsitzenden nicht für angemessen.

Aufgrund der massiven Umsatzausfälle durch die Corona-Pandemie will Ryanair Tausende Jobs streichen und hat erst kürzlich frisches Kapital von Gläubigern aufgenommen. Die jährliche Versammlung fand in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen in kleinerem Rahmen statt.

(awp/tdr)

Hören Sie im Podcast: Fliegen in Corona-Zeiten: Das kommt auf Passagiere und Mitarbeitende zu

Alle «HZ-Insights»-Podcast-Folgen finden Sie hier.