Die Kantonspolizei Aargau führte in Oftringen eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch. Dabei erfasste sie einen BMW M8, der innerorts mit 105 km/h unterwegs, war, wie es in einer Mitteilung vom Sonntag heisst.

Nach Abzug eines Toleranzwertes ergibt dies eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 51 km/h. Die Polizei habe das das Fahrzeug umgehend gestoppt. Am Steuer sass ein 18-jähriger Schweizer, der das Fahrzeug gemietet hatte. Der Führerausweis auf Probe wurde dem Lenker abgenommen. Eine Strafuntersuchung wurde eingeleitet.

Auch interessant