Das berichtete die "Bild am Sonntag". Demnach öffnen in Frankfurt am Main, Köln und Berlin ausserdem Beratungszentren.

Die Bahn werde dort über den Arbeitsmarkt informieren und konkrete Jobmöglichkeiten in kaufmännischen und technischen Bereichen anbieten. "Wir wollen den Geflüchteten eine berufliche Perspektive bieten - kurzfristig aber auch auf längere Zeit", sagte DB-Personalvorstand Martin Seiler.

Auch interessant