Hep werde als eigenständiger Verlag am Standort Bern vom bestehenden Management-Team weitergeführt, teilte Orell Füssli am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 45 Mitarbeitenden 2021 einen Umsatz von rund 10 Millionen Franken. Zum Vergleich: Der Orell Füssli-Umsatz betrug 2021 gut 210 Millionen Franken.

Verbesserte Profitabilität erwartet

Die Übernahme soll Orell Füssli vor allem auch profitabler machen. Die Industrie- und Handelsgruppe erwartet von Hep nämlich bereits im laufenden Jahr einen positiven Beitrag zum Betriebsgewinn (EBIT).

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Damit rechnet Orell Füssli nun für 2022 mit einer EBIT-Marge auf Vorjahresniveau, als diese 7,3 Prozent betrug. Im März bei der Präsentation der Jahreszahlen 2021 ging der Konzern noch von einer Profitabilität leicht unter dem Niveau des Vorjahres aus.