Während sich die Fachgelehrten des Schweizer Detailhandels weiterhin uneinig sind, ob die 2015 erfolgte Einschweizerung des Black Friday eine geniale oder eine dumme Sache ist, schiessen die ersten Händler ihre Umsatz-Knallpetarden ab: «60 Prozent mehr Umsatz» meldet Coops Onlinehändler Microspot.ch für den Konsum-Karneval vom letzten November-Weekend.

Microspots Konzernschwester Interdiscount wurde nach eigenen Angaben «am Black Friday überrannt» und verbuchte einen «Rekord-Umsatz»: 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Überprüfen lassen sich diese Angaben von aussen nicht.

Monitoring zeigt: Kreditkarten-Orgie blieb aus

Eine bessere Einschätzung erlauben da wohl eher Zahlen von innen, harte Zahlen aus dem Payment-Bereich. In diesem Fall die Ausgaben, welche die Schweizerinnen und Schweizer am Black Friday über ihre Kreditkarten getätigt haben.