Sie sei völlig verändert zurückgekehrt, sagt der Ire über die Kollegin, die ihm die Kur empfohlen hat. «Sie sieht besser aus, schlanker und jünger.» Zudem sei sie vorher eher missmutig gewesen. «Jetzt ist sie ein fröhlicher Mensch.» Sie komme jetzt regelmässig hierher. Mal für zwei Wochen, mal für eine, mal für drei.

Der etwa sechzigjährige Ire ist gestern angekommen, mit dem Flugzeug von Dublin nach Ljubljana, das rund 100 Kilometer entfernt vom Kurhotel The Original FX Mayr am Wörthersee in Österreich liegt – 500 Autokilometer von der Schweizer Ostgrenze entfernt. Der Ire hat ein eigenes Unternehmen aufgebaut, das inzwischen in 26 Ländern präsent ist. Nun spaziert er im Wald und muss immer wieder husten. Bronchialprobleme, die er hier loswerden will, zusammen mit einigen Kilos zu viel. Insgesamt wirkt er nicht nur atemlos, sondern auch zerknirscht.

Auch interessant