Erstmals in der Geschichte der modernen Olympischen Spiele musste im Jahr 2020 ein Sommeranlass verschoben werden. Zwar wurden während der beiden Weltkriege drei Anlässe gestrichen (Berlin 1916, Tokio 1940 und London 1944), aber Tokio 2020 ist der erste verschobene. Das macht eine Uhr zu diesen Spielen unerwartet interessant. Das zeigt ein Vergleich von Interessenbekundungen bei Chrono24 im Januar 2020 und Januar 2021.

Auch interessant

Im Januar 2020 war noch keine Rede davon, dass die Olympischen Spiele in Tokio nicht würden stattfinden können – Covid-19 war noch kaum ein Thema. Sogar im Frühling ging man noch davon aus, dass die Sommerspiele stattfinden würden. Das Interesse der Special Omega Speedmaster Tokyo war dementsprechend auf einem ahnungslosen Niveau. Nichts Besonderes. Wie für jede Austragung von Olympia seit 1932 in Los Angeles hatte die Swatch-Tochter wieder eine Special Edition für die Spiele lanciert.