Die Empfangsdame im noblen Uhrensalon an der Bahnhofstrasse in Zürich hat eine erstaunliche Fähigkeit: Sie kann mit den Augen lächeln und damit gleichzeitig Zurückhaltung signalisieren. Der Kunde fühlt sich halb willkommen, halb zur Ordnung gerufen.

So trägt er sein Anliegen mit Abstand vor: «Ich möchte eine Rolex Cosmograph Daytona kaufen. Ein Geschenk für meinen Vater, dem sie so gefällt.» Sie antwortet mit ihrem Lächeln in den Augen: «Die Wartefrist beträgt zwölf Jahre. Über tausend Kunden sind auf der Warteliste für die siebzig Stück, die wir pro Jahr erhalten.»

Auch interessant