Urs Rohners Abgang bei der Credit Suisse liegt erst wenige Monate zurück, doch der Ex-Bankpräsident mag nicht lange untätig bleiben: Rohner hat in Zürich die U. Rohner & Co. AG gegründet und wird «Beratungsdienstleistungen» anbieten, wie dem Handelsregister zu entnehmen ist. Erstmals in seiner Karriere wird Rohner somit zum Unternehmer. Der Name seiner Firma ist schlicht, die Adresse ist es nicht: Der 61-jährige Wirtschaftsjurist will sich ein Büro im noblen Zürcher Seefeld an der Färberstrasse leisten – unweit vom Opernhaus und dem Restaurant Kronenhalle entfernt.

Zeit für sein neues Unternehmen dürfte Rohner reichlich haben. Denn von seinen früheren Mandaten ist ihm nur der Verwaltungsratssitz beim britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline geblieben. Dort ist er zwar bis 2024 gewählt. Doch offenbar fordert der Hedgefonds Elliott die Wahl von VR-Mitgliedern, die über viel pharmazeutisches und wissenschaftliches Know-how verfügen - eine Qualifikation, die der Zürcher Anwalt nicht bieten kann. Vor den Jahren an der Spitze der Grossbank war er in der Medienbranche tätig als Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1 in Berlin. Zu Beginn seiner Laufbahn war er in Anwaltskanzleien aktiv.