Die Business-Idee

TV-Spots, Out-of-Home-Werbung, Social-Media-Marketing – die Werbemöglichkeiten für Unternehmen sind schier grenzenlos. «Je mehr verschiedene Kanäle eine Firma für ihr Marketing nutzt, desto komplizierter ist es aber, den tatsächlichen Erfolg der Werbebemühungen zu messen», sagt Esther Cahn, CEO des Martech-(Marketing-und-Technologie-)Startups Signifikant, «und die Anzahl der potenziellen Mediakanäle nimmt stetig zu.» Ihr Jungunternehmen bietet ein Instrument, das genau dabei helfen möchte: «Mithilfe von Software-Tools und Algorithmen messen wir schneller und dynamischer als übliche Analysen, wie viele Werbekontakte geglückt sind. Also zum Beispiel, wie viele Personen die gewünschte Handlung – etwa das Vereinbaren einer E-Auto-Probefahrt – tatsächlich durchgeführt haben», sagt sie. «Dabei beziehen wir sehr viele Faktoren wie das Wetter, Wochentag und Saisonalität, Wettbewerberaktivitäten oder spezielle Lagen wie die Corona-Pandemie mit ein.»

upbeat - die Schweizer Startup-Serie

Unsere Startup-Serie «upbeat» porträtiert jede Woche ein Schweizer Jungunternehmen multimedial in Print, Audio und Video. Daneben kommen die wichtigsten Investoren und Akteure der Innvoationsszene zu Wort. Bleiben Sie dran, im Format Ihrer Wahl: Text, Bild und unterhaltsame Videos finden sie jede Woche auf handelszeitung.ch/upbeat oder in den sozialen Netzwerken. Den Podcast, mit vielen Tipps für Menschen, die selber in der Startupwelt durchstarten möchten, finden Sie auf Apple Podcasts und Spotify – und überall da, wo Podcasts zu Hause sind.

Die Gründerin

Cahn bringt viele Jahre Erfahrung als klassische Mediaplanerin mit und sagt: «Ich habe quasi ein Tool erfunden, das ich mir als Planerin immer gewünscht hätte.» In einem berufsbegleitenden Master-Studium entwickelte sie die Idee. Ende 2016 gründete sie eine GmbH. Von Start mit dabei Co-Founder Robert Schumacher und Carmelo Iantosca. Seither firmiert das Startup unter der Signifikant Solutions AG und ist im Technopark Luzern in Root zu Hause.

Der Markt

Allein in der Schweiz belaufen sich die Nettoumsätze für Werbung auf 4,45 Milliarden Schweizer Franken (Statista, 2019). Online- und TV-Werbung machen, gefolgt von Printmarketing, die grössten Anteile aus. Esther Cahns selbst ernanntes Ziel: «Nicht nur eine Analyse, die man sich einmal im Jahr leistet, sondern auch Offline-Medien und Online-Konversionen messbar machen und eine kanalübergreifende, kontinuierliche Analyse von Kampagnen bieten.» In einem Erklärvideo auf der Website von Signifikant heisst es: «Egal, ob sie ein Bankprodukt, eine Versicherungspolice oder Schokolade verkaufen möchten – unsere Methode funktioniert für alle Branchen und Produktkategorien.» Die Ergebnisse stehen den Werbetreibenden bereits innerhalb weniger Tage in einem übersichtlichen Dashboard zur Verfügung, und zwar samt Empfehlung dazu, ob das Budget hätte besser eingesetzt werden können. Eine Partnerschaft mit dem Management- und Technologieberater Bearingpoint soll bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten für Marketing- und Media-Abteilungen helfen.

Die Startup-Serie «upbeat» wird Ihnen von der Credit Suisse präsentiert.

Das Kapital

Das Jungunternehmen konnte bereits mehrere Finanzierungsrunden erfolgreich abschliessen. «Auf der Suche nach Investoren und Investorinnen legen wir Wert darauf, dass potenzielle Geldgebende den Werbemarkt kennen und seine Dynamik verstehen», so Cahn.

Die Chance

In der Schweiz und in Deutschland hat das Startup bereits Kunden und Kundinnen: «Wir haben eine Lösung, die funktioniert und unserer Kundschaft einen echten Nutzen bietet», sagt die Gründerin, «jetzt geht es um Wachstum, das wir mit stetiger Weiterentwicklung und Automatisierung erreichen möchten.» In fünf Jahren sieht Esther Cahn Signifikant bereits in diversen internationalen Märkten wie Europa, den USA und Asien.