Sie sind nahezu dran, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. So hat Finanzminister Ueli Maurer am Donnerstag im Nationalrat das Vorgehen der SVP und der FDP umschrieben. Es geht um die Abschaffung des Eigenmietwerts.

Das Vorhaben ist in den vergangen dreissig Jahren zweimal an der Urne gescheitert – und mehrfach im Parlament. Jetzt kommt ein weiterer Versuch. Ueli Mauer sagte – als SVP-Mitglied aus politisch unverdächtiger Ecke –, was Branchenkenner schon länger denken: Das jetzige Vorhaben der SVP und der FDP sei aussichtslos, weil viel zu einseitig gestaltet.

Auch interessant