Sie werden gefeiert, gehypt und geherzt. Gemeindepräsidentinnen sind stolz, wenn sie sich bei ihnen niederlassen, und Regierungsräte loben sie, wenn zwischen Genf und St. Gallen Innovationsparks eingeweiht werden.

Doch als es im vergangenen Sommer hart auf hart ging und die Corona-Krise Hunderte Startups an den Abgrund brachte, war es mit der Zuneigung nicht mehr weit her. Keine andere Unternehmenskategorie musste bei der Covid-Krisenhilfe derart unten durch wie die Unternehmen, die dafür sorgen, dass die Schweiz auch in Zukunft hochwertige Industrien hat. Die nächsten Actelions und GetYourGuides mussten in der Coronakrise vor allem selber schauen, wo sie blieben.