Ob die Schweiz mit diesem Entscheid Pech hatte, ist noch unklar. Denn im Communiqué der Industrieländer der Gruppe G7 stehen zwei Botschaften: Erstens, Konzerne werden in jedem Land, in dem sie geschäften, einen «fairen Anteil» an Steuern zahlen. Und zweitens soll dieser mindestens 15 Prozent des Gewinns betragen.

Die erste Botschaft ist potenziell bedrohlich für die Schweiz und die zweite potenziell gut. Bedrohlich ist sie, weil heute ein Teil der weltweit erwirtschafteten Erträge von Schweizer Konzernen in die Schweiz fliesst. Sie werden hierzulande zu tiefen Sätzen versteuert.

Auch interessant