Bei Professor Tom Crowther an der ETH Zürich läutete letzten Herbst das Telefon. Am anderen Ende meldete sich eine ihm unbekannte Stimme. Es war Alfred Gantner, einer der Gründer des Zuger Vermögensverwalters Partners Group.

Das Gespräch zwischen dem jungen Umweltwissenschafter und dem Doyen der Schweizer Private Equity ermöglichte ein Vorhaben, das nächstes Jahr Realität wird: Zürich wird die Basis einer digitalen Plattform für die Biodiversität – ein Art Google Maps für die globale Flora und Fauna.