Nach dem Niedergang der Airlines Darwin und Skywork und der Liquidation der Flughafenbetreiberin in Lugano mehren sich Zeichen für einen Neustart im Tessin.

Dieser Tage wurde die Marke Air Ticino eingetragen. Dass es sich dabei nicht um Klimageräte handelt, zeigt nicht nur das hübsche rot-blaue Logo, sondern auch der Markenzweck, der unter anderem Transport und «Geräte zur Fortbewegung zu Lande, in der Luft oder zu Wasser» beinhaltet.

 

Markeneintrag für die neue Airline Air Ticino
Quelle: Screenshot HZ

Die Behörden sind informiert

Inhaberin ist die Firma Generalavia SA in Mendrisio TI, vertreten von Diego Zanoni. Ein Mitarbeiter der Gesellschaft bestätigt gegenüber der HZ denn auch die Pläne. Diese umfassten ein Konzept für eine neue Fluggesellschaft und den gemeinsamen Betrieb der Tessiner Flugplätze.

Anzeige

Man sei auch in Kontakt mit den Behörden. Mehr könne man derzeit noch nicht dazu sagen.

Die Pläne verzögerten sich

Bereits vor einem Jahr berichtete «Ticinonews», Zanoni habe ein Team mit ehemaligen Darwin-Mitarbeitern und ein «Konsortium, das bereit ist, in sechs Monaten eine Tessin-Fluggesellschaft zu gründen». Die Pläne verzögerten sich offenbar, weil in der Zwischenzeit die Flughafenbetreiberin den Betrieb eingestellt hatte.

Die Betreibergesellschaft des Flughafens Lugano-Agno befindet sich derzeit in einer ordentlichen Liquidation. Bereits vor dem Corona-Flugstopp musste Lugano Niederlagen einstecken: Erst das Ende der Fluggesellschaft Darwin 2017, dann die Einstellung von Skywork 2018.