Das Gerücht steht seit Jahren im Raum und hat sich zuletzt verstärkt. Apple soll ein eigenes autonomes Auto entwicklen. Und der Techkonzern gewann dafür offenbar Hyundai aus Südkorea als Partner.

Aber auch an Expertise aus der deutschen Autoindustrie sind die Amerikaner offensichtlich interessiert. Sie haben Porsche einen der besten Ingenieure abgeworben, wie «Business Insider Deutschland» erfahren hat: Manfred Harrer.

Er steuert das Modell Cayenne

Harrer ist für das Modell Porsche Cayenne zuständig, zuvor leitete er lange die Entwicklung der Fahrzeugchassis des Konzerns. Offiziell bestätigt wurde der Wechsel des Ingenieurs aus Deutschland nach Kalifornien allerdings noch nicht.

«Das Headhunting der Amerikaner ist erstaunlich», sagte ein ehemaliger VW-Topmanager dem «Business Insider Deutschland». «Herr Harrer war eigentlich ein Hidden Champion. Menschlich ein sehr ruhiger Typ, ohne Geltungsdrang. Dabei ist er auf seinem Gebiet das Mass der Dinge.»

Debüt im Jahr 2024

Apple will das Auto vermutlich schon bald lancieren – laut der Agentur Reuters im Jahr 2024. Die US-Amerikaner arbeiten demnach an einem autonom fahrenden Auto. Das elektrische Roboterauto soll über neuartige Batterien verfügen, die eine höhere Reichweite ermöglichen.

Anzeige

(mbü)

Hören Sie im Podcast «HZ Insights»: E-Auto-Kauf: Das müssen Sie wissen

Alle weiteren Folgen von HZ Insights finden Sie hier.