Der Montag, 26. August 2019, ist ein ganz besonderer Tag für Biel. Ausgerechnet die «Linken-Bastion» oder die «Sozialhilfe-Hauptstadt der Schweiz» feiert eine Bank. Nein, nicht eine Bank, sondern die grösste im Land. Die UBS hat das linke Biel zum neuen Standort für ihr Business Solutions Center erkoren.

An diesem Spätsommermorgen wird zur Eröffnung das Seidenband durch­geschnitten. Stadtpräsident Erich Fehr fuchtelt mit der Schere, dazu gibts viel Lokalprominenz – und Sabine Keller-Busse. Die UBS-Frau aus der Konzernzentrale in Zürich kam nicht mit leeren Händen. Das Bankenzentrum biete fürs erste 60 Arbeitsplätze, aber Raum gäbe es für 600. Als sie auch noch das Wortspiel «Ici c’est Bienne» zum Besten gibt, ist das Publikum vollends entzückt. Und SP-Mann Erich Fehr der am meisten beneidete Stadtpräsident des Landes. Denn alle buhlten sie um die Backoffice-Arbeitsplätze der Bank. Biel machte das Rennen. Ausgerechnet.