Wollen Sie Bundesrätin werden?
Christa Markwalder: Sie spielen auf meine Vorgängerin an, Bundesrätin Karin Keller-Sutter. Doch Bundesrätin sein ist nicht mein Traumjob – mit dem Nationalratspräsidium hatte ich das schönste politische Amt, das unser Land zu vergeben hat.

Sie wurden letzten Woche zur Präsidentin der Swiss Retail Federation gewählt. Ist Ihre Macht im Parlament damit gewachsen?
Den politischen Einfluss erarbeitet man sich primär mit überzeugenden Argumenten und Dossierkenntnis. In gewissen Themen kann es von Vorteil sein, einen Verband im Rücken zu wissen. Aber ein Schildchen mit der Aufschrift «Präsidentin» allein nützt nichts.