Tausende von Rolling-Stones-Fans in der Schweiz freuen sich seit langem darauf: Diesen Freitag sollte die legendäre britische Rockband in Bern auftreten. Nun ist Sänger Mick Jagger allerdings an Corona erkrankt, und der Auftritt wird deshalb verschoben, wie Konzertveranstalter André Béchir bestätigte. «Jagger musste den Auftritt auf Anraten seiner Ärzte absagen. Nun suchen wir ein Ersatzdatum für die Show.» Sie werde sicher noch im Sommer stattfinden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Kosten für die Verschiebung muss Béchirs Agentur Gadget ABC Entertainment Group selber tragen. Beziffern will er den Schaden noch nicht: «Derzeit reden wir nicht über die Kosten, sondern von der Verschiebung», sagt der Zürcher Konzertveranstalter. 

André Béchir wünscht sich Hilfe von der Politik

Über 90 Prozent der Tickets sind verkauft – gut 38’000 Fans wollten am Freitag nach Bern pilgern. Wer das Ticket zurückgeben wolle, könne das, sagte Béchir. «Aber ich rechne damit, dass die meisten Rolling-Stones-Fans auch am Ersatzdatum kommen wollen.»

André Béchir wünscht sich nun Hilfe von der Politik. «Es braucht eine Ausfallentschädigung für Musik- und Sportveranstalter», sagte der 72-Jährige. Absagen wegen Corona-Erkrankungen würden von keiner Versicherung weltweit gedeckt. «Gegen eine Grippeinfektion einer Musikerin kann ich mich hingegen absichern lassen.» Gadget ABC Entertainment Group musste bereits eine andere grosse Show wegen Corona platzen lassen – auch Rocksänger Eric Clapton hatte sich im Mai mit dem Virus infiziert. Sein Auftritt im Zürcher Stadion Letzigrund wird noch in diesem Jahr nachgeholt.

Mick Jagger meldet sich auf Twitter zu Wort

Wie es Mick Jagger geht, kann Béchir nicht sagen. «Wir haben nur über eine Mitteilung von der Corona-Erkrankung erfahren.» Auf Facebook und Twitter hat sich der 78-jährige Sänger aber bereits an seine Fans gewandt und sich für die Absagen entschuldigt. Auch die Band meldete sich zu Wort.

Das für Montag terminierte Konzert in Amsterdam musste die Band ebenfalls absagen. Nächste Woche wollen Jagger und der Rest der Rolling Stones aber bereits wieder in Mailand auf der Bühne stehen. Und Ende Monat werden die legendären Hits wie «(I Can’t Get No) Satisfaction» im Londoner Hyde Park zu hören sein.

André Béchir – der Doyen der Schweizer Eventbranche

André Béchir ist der vermutlich bekannteste Eventorganisator der Schweiz – in den letzten fünfzig Jahren holte der Zürcher unzählige Musik- und Entertainment-Stars für Auftritte ins Land. Angelpunkt von Béchirs Karriere war die Konzertagentur Good News, die der 73-Jährige ab den 1970er Jahren zur wichtigsten Eventagentur der Schweiz aufbaute. Nach der Trennung von seinem Lebenswerk gründete er die Firma ABC Production, die heutige Gadget ABC Entertainment Group. Aktuell ist Béchir noch als Senior Advisor für Gadget tätig.