Joe soll es richten. Joe ­Plumeri, die Legende von der Wall Street. Der Mann, der den Bankgiganten Citi­group North America und den Versicherungskonzern Willis in die Gänge brachte. Plumeri, der im ­Finanzsektor ein märchenhaftes ­Vermögen scheffelte, zwei Baseball-­Teams kaufte und zwei Sportstadien baute. Eines trägt den Namen seines Vaters Samuel J. Plumeri, Einwanderer aus Sizilien, das andere heisst schlicht Plumeri Park.

Der schillernde Italo-Amerikaner, der im Juli seinen 77. Geburtstag feiert, will es noch einmal wissen. Sein nächstes Revier ist allerdings nicht die Glanz verströmende Häuserschlucht Manhattans, sondern die Hinterbergstrasse in Cham ZG. Eine Gegend verstellt mit Bürohäusern, Imbissbuden, Lichtsignalen und Parkplätzen.