Warum ist ein Ferienflieger wie Edelweiss systemrelevant und muss mit Staatshilfe gerettet werden?
Bernd Bauer: Die Systeme von Swiss und Edelweiss spielen zusammen, wir decken gemeinsam den Flugmarkt hierzulande ab, für Geschäfts- und Ferienreisen. Wir operieren zusammen eine grosse Langstreckenflotte, sodass der Hub Zürich erfolgreich betrieben werden kann. Swiss und Edelweiss sind untrennbar miteinander verbunden.

Mit Ryanair, Easyjet und Emirates kann man auch in die Ferien fliegen – ohne Hilfe vom Schweizer Staat.
Man kann das nicht vergleichen. Wir haben einen Hub-Betrieb in Zürich und ein Vielfaches an Destinationen, als wenn man Punkt-zu-Punkt-Verbindungen etwa im Low-Cost-Bereich macht.