Guy Parmelin als Stargast bei der SRF-Late-Night-Show «Deville»? Oder Migros-Obmann Fabrice Zumbrunnen als Gast-Moderator? Das kann man sich hierzulande schlecht vorstellen.

Im Land der unbegrenzten TV-Möglichkeiten ist so etwas schon eher möglich. Tatsächlich: US-Unternehmer und Milliardär Elon Musk geht ins Fernsehen. Der Chef des Elektroautobauers Tesla und der Raumfahrtfirma SpaceX wird am 8. Mai zu einem unverhofften Auftritt kommen: Als Gastmoderator in der der US-Sketchshow «Saturday Night Live». Beziehungsweise bei SNL, wie Fans die Sendung nennen.    

Giuliani, Trump, Musk    

Die Macher der seit 1975 laufenden TV-Sendung gaben den Auftritt des 49-Jährigen in der Nacht zum Sonntag bei Twitter bekannt. Zum Konzept von «Saturday Night Live» gehört, dass jedes Mal ein Prominenter zur Stammbesetzung dazukommt, einen Eröffnungsmonolog hält und auch bei den Sketchen mitspielt.  

Meist sind es Schauspieler, Musiker oder Comedians - aber unter den Gastmoderatoren waren auch schon Politiker wie der einstige New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani und der langjährige Senator John McCain.

Donald Trump war zwei Mal dabei, zuletzt im Jahr 2015 am Anfang seiner schliesslich erfolgreichen Präsidentschaftskampagne. Nun kommt es mit dem Tesla-Chef zu einer Premiere in Sachen Business-Tainment.

Flankiert von Miley Cyrus    

Musk wäre der erste hochkarätige Unternehmer in der Riege. Wobei: Musk ist natürlich auch kein typischer Firmenboss: Der Unternehmer verwickelt sich regelmässig in Diskussionen bei Twitter, hat eine grosse Fan-Gemeinde und hatte auch schon Gastauftritte in Filmen und TV-Sendungen wie «Iron Man 2», «The Big Bang Theory» und der Animationsserie «Die Simpsons».    

Als musikalischer Gast der Woche wird Elon Musk am 8. Mai von Miley Cyrus flankiert werden. Die Sängerin, die immer mal wieder für einen Skandal gut ist, hat schon einige Übung mit Auftritten auf dieser Bühne. Der Gig am 8. Mai wird für Cyrus bereits der sechste SNL-Auftritt sein. Aber wohl der erste mit Business-Unterhalterl Elon Musk. (SDA/ag)