1. Home
  2. Unternehmen
  3. Jorge Paulo Lemann steigt bei LafargeHolcim ein

Zementindustrie
Jorge Paulo Lemann steigt bei LafargeHolcim ein

Jorge Lemann
Jorge Paulo Lemann: Spielte in seinen 20ern Tennis auf dem Wimbledon-Rasen.Quelle: Youtube

Seit dem Amtsantritt von Jan Jenisch ist es im Aktionariat von LafargeHolcim zu Verschiebungen gekommen. Und zu etwas Glamour.

Iseli
Von Marc Iseli
am 05.12.2018

Der drittreichste Schweizer ist seit kurzem Aktionär von LafargeHolcim. Jorge Paulo Lemann ist via Fonds am Zementkonzern beteiligt, wie Personen aus dem Umfeld des Milliardärs zur «Handelszeitung» sagen. Das Investment liegt dem Vernehmen nach aber deutlich unter der Meldeschwelle von 3 Prozent.  

Jorge Paulo Lemann ist schweizerisch-brasilianischer Doppelbürger. Sein Vermögen wird auf 21 bis 22 Milliarden Franken geschätzt. Seine wichtigste Beteiligung ist ein Paket von rund zehn Prozent am weltgrössten Bierbrauer AB InBev. Seine Investmentfirma 3G Capital ist auch Aktionär des fusionierten Ketchup-Konzerns Kraft Heinz

Artisan Partners als Grossinvestor

Bewegung gibt es ausserdem bei den Grossaktionären von LafargeHolcim. Nassef Sawiris hat in diesem Jahr ein grosses Aktienpaket veräussert, dafür haben der norwegische Staatsfonds und der US-Investor Artisan Partners zugekauft. Die Amerikaner haben innert Jahresfrist Titel im Wert von knapp 1 Milliarde Franken gekauft, wie Daten von Bloomberg zeigen.  

Das Investment ist eine Wette auf Konzernchef Jan Jenisch. «Die Änderungen in der Organisation und die Fokussierung auf Cashflow und Wachstum in Geschäftsbereichen, die bisher vernachlässigt waren, schaffen eine attraktive Kombination aus einem günstigen Aktienkurs, einem fokussierteren Geschäft und einer ausgezeichneten Führung», sagt Fondsmanager David Samra zur « Handelszeitung». «Wir sind der Meinung, dass die Aktien deutlich unterbewertet sind.»

Anzeige

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Jetzt abonnieren