old Boxing Gloves with the Flag of the Ukraineold Boxing Gloves with the Flag of the Ukraine

Marken-Duelle: Die harten Kämpfe der Erz-Rivalen

Von Andreas Güntert
am 09.08.2020

Wer zu stark auf einen Erzrivalen fixiert ist, läuft Gefahr, den eigenen Kunden aus den Augen zu verlieren.

Quelle: Getty Images/iStockphoto

Teilen

Merken

Drucken

Amazon gegen Alibaba, Rolex gegen Omega: Acht Brand-Battles zeigen, wie streng der Wettbewerb geworden ist. Und wer vorne liegt.

Adidas vs. Nike: Drei Streifen gegen den Swoosh

Ausgangslage

Was macht den Erfolg eines Sportschuhs oder Sneaker aus? Wohl schon auch Faktoren wie Innovation, Qualität und Distribution. Aber im Rennen zwischen den drei Streifen von Adidas und Nikes Flügel-Logo Swoosh spielt noch ein ganz anderer Faktor mit: Wer ist cooler?

Indikatoren dieser schwer messbaren Kategorie: Wer rüstet mehr Profisportler aus? Wer macht neben dem Platz eine bessere Figur? Wer hat den Hype? Und nicht zuletzt auch: Wer wird öfters von der stilbildenden Gilde der US-Rapper zitiert?

Grössenverhältnis

Letzteres wollte das US-Songtexte-Portal genius.com 2019 wissenschaftlich abgeklärt haben. Und zählte dafür die Sneaker Brand References in Rap-Songs aus. Resultat: Nike führt mit grossem Abstand vor Adidas. Zwar konnten die Deutschen 2013 Hip-Hop-Mastermind Kanye West («Yeezy») vom Swoosh zu den drei Streifen lotsen.

Foto: Handelszeitung

Und Adidas beruft sich bis in alle Sneaker-Ewigkeit auf den Run-DMC-Song «My Adidas» von 1986. Aber in Sachen Strassen-Kredibilität gibt Nike den Takt vor. Wie auch bei Umsatz und Markenwert. Letzterer liegt gemäss Interbrand für Nike bei 32 Milliarden Dollar; Adidas schafft es auf 12. Nicht schlecht. Aber nicht gut genug, um den globalen «Sneaker War» («Sports Money») zu entscheiden. 

Formkurve

Jüngst ermittelte das Hamburger Institut Splendid Research die Sneaker-Markenstärke in Deutschland. Ja, in seinem Heimmarkt lag Adidas vorn. Aber nur hauchdünn vor – dem Swoosh.

(ag)