Im Jahr 2019 haben hiesige Firmen an insgesamt 489 M&A- (Mergers & Acquisitions, M&A) Transaktionen partizipiert. Dabei belief sich das Volumen der Deals auf 70,304 Milliarden Franken. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Einbruch um 35,2 Prozent bei den Abschlüssen und 34 Prozent im Volumen.

Dies hat eine Auswertung der auf Unternehmenstransaktionen spezialisierten The Corporate Finance Group für die «Handelszeitung» ergeben. In der Aufstellung fehlt die Abspaltung des Augenheil-Konzerns Alcon von Novartis für 26,9 Milliarden Franken, da es sich hierbei nicht um eine eigentliche M&A-Transaktion handelt.