Beim Milchverarbeiter Hochdorf spitzt sich die Lage zu: Neben dem grössten Aktionär ZMP Invest meldet sich nun mit der Familie Weiss ein weiterer Aktionär zu Wort und sucht Veränderungen im Verwaltungsrat (VR) von Hochdorf. «Die Familie Weiss hat das Vertrauen in den bestehenden VR verloren und nimmt nicht überrascht zur Kenntnis, dass es auch dem grössten Aktionär der Gesellschaft so ergeht», teilt ein Sprecher der Familie mit.

Die Familie Weiss ist seit zwölf Jahren Aktionärin von Hochdorf und hält 5,3 Prozent der Aktien. Bereits vor Wochen schlug sie Hochdorf Markus Kalberer, Chef von Lenzlinger, als neuen Verwaltungsrat vor. «Ein entsprechendes Traktandierungsbegehren wurde Ende Januar eingereicht», so der Sprecher.

Gruppenbildung

Um ein Traktandum für die Generalversammlung (GV) einreichen zu können, braucht es bei Hochdorf rund 7 Prozent der Aktienstimmen. Deshalb schlossen sich die Familie Weiss und die Familie Maurer – ebenfalls eine langjährige Ankeraktionärin – zu einer Gruppe zusammen. Diese verfügt nun über 120’545 Aktien. «Die Gruppe wird sich unmittelbar nach der GV wieder auflösen», so der Sprecher.

Die Familie Weiss gelangte mit ihrem Vorschlag bereits im letzten Jahr mehrmals an den Verwaltungsrat von Hochdorf.
 

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Jetzt abonnieren
Anzeige