Ihr jüngster Bestseller «Die Inflation schlagen» ist am 22. Juli erschienen. Woher wussten Sie, als Sie anfingen zu schreiben, dass das Thema 2022 so viel Fahrt aufnehmen wird?

Der Campus-Verlag ist am 30. März auf mich zugekommen, ob ich ein Buch über Inflation schreiben wolle. Da war schon ziemlich klar, dass die Inflation ein grosses Thema wird. Ich habe mir das dann übers Wochenende überlegt – und fünf Wochen später habe ich das Manuskript abgeliefert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sie scherzen.

Nein. Natürlich kann man ein solches Buch nur schreiben, wenn man auf einen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Ich beschäftigte mich schon vor fünfzig Jahren mit der Inflation.