Eine Million Franken ist so etwas wie der Inbegriff für «viel Geld» und wenn man von Millionären spricht, meint man meist Leute, die reich sind. «Niemand macht mehr Millionäre» – damit wirbt etwa die Lotteriegesellschaft Swisslos für ihr Geschäft, mit dem Anspruch, Reichtum zu erzeugen.

Doch wie viel ist 1 Million Franken wirklich wert, wenn man damit Wohneigentum kaufen will? Kann man sich mit dieser Summe noch ein nettes Häuschen oder eine flotte Wohnung leisten? In welchen Landesgegenden bekommt man «wie viel» Haus oder Wohnung für 1 Million? Um das herauszufinden, hat das Zürcher Immobilienberatungsunternehmen Iazi exklusiv für die «Handelszeitung» ihre Daten ausgewertet. «Wie viel Wohnfläche gibt es für 1 Million Franken?» lautete die Fragestellung, aufgeteilt nach Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen.