Zolgesma gilt als teuerstes Medikament der Welt. Das Präparat aus dem Hause Novartis kostet mit 2 Millionen Dollar mehr als jedes andere einzelne Produkt der Pharmaindustrie. Es ist aber auch mehr als ein blosses Medikament. Es gleicht einem Wunder. Denn die Gentherapie gegen tödlichen Muskelschwund bei Kleinkindern bekämpft keine Symptome, wie es die allermeisten Medikamente tun. Sie heilt, vollständig. Indem sie kaputte Gene durch gesunde Gene ersetzt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

So etwas wie Zolgesma müsste Novartis-Chef Vas Narasimhan bald auch für das von ihm geführte Unternehmen finden. Um es in der Gunst der Investoren wieder dorthin zu führen, wo es in seiner Selbstwahrnehmung hingehört. An die Spitze. Dort, wo sich Rivale Roche sonnt (siehe Grafiken). Oder zumindest spürbar weiter nach vorne.