1. Home
  2. Unternehmen
  3. Politik und Verwaltung
  4. St.Gallen Endowment for Prosperity through Trade

Unternehmen

St.Gallen Endowment for Prosperity through Trade

Über das Unternehmen

präsentiert vonmoneyhouse.ch logo

Firmensitz

St. Gallen

Rechtsform

Stiftung

Theorie des Fortschritts: Diese Stiftung verfolgt das Ziel von Wohlstand, Freiheit und Frieden zwischen den Nationen, befördert durch unverzerrtes, grenzüberschreitendes Wirtschaften in allen seinen Formen. Als notwendige Voraussetzungen für dieses Ziel wird sich diese Stiftung für die Grundsätze der Vorhersehbarkeit, Transparenz und Gleichbehandlung aller am legitimen internationalen Wirtschaften beteiligten Parteien einsetzen. Zur Unterstützung dieser Voraussetzungen strebt die Stiftung an, weltweit der erste Bezugspunkt für Informationen und Expertise zu Wirtschaftspolitik zu sein und künftige Reformen in diesem Politikbereich tiefgreifend mit zu gestalten. Primäre Aktivitäten: Die Stiftung wird ein Programm von Aktivitäten im Rahmen ihrer Theorie des Fortschritts durchführen. Der Umfang dieses Programms soll so umfassend wie möglich sein, soweit er sich auf staatliche oder staatlich beeinflusste Akteure, politischen Entscheidungen und alle Formen des inländischen sowie grenzüberschreitenden Handels einschliesslich der darin enthaltenen Vorleistungen oder Voraussetzungen bezieht. Die Aktivitäten der Stiftung können sich im Laufe der Zeit im Einklang mit den Veränderungen dieser Bereiche, des globalen Handelssystems und der internationalen Wirtschaftsbeziehungen im Allgemeinen entwickeln. Dieses Programm von Aktivitäten enthält unter anderem, ist aber nicht notwendigerweise beschränkt auf die Bereitstellung des globalen öffentlichen Gutes der Transparenz staatlicher Entscheidungen und jener von staatlich beeinflussten Akteuren mit Bezug auf inner- und zwischenstaatliche wirtschaftliche Angelegenheiten; die Entwicklung, Verbreitung und Förderung von Vorschlägen für eine Politik im Einklang mit ihrer Fortschrittstheorie und besonderem Schwerpunkt auf politische Entscheidungen, die den internationalen Handel nicht diskriminieren oder diese Diskriminierung begrenzen; die Verbreitung damit zusammenhängender Daten, Informationen und Erkenntnisse, auch durch aktives Engagement und Zusammenarbeit mit Dritten und Organisationen, die an diesen Themen interessiert sind; die interne Entwicklung der notwendigen, hochmodernen Fähigkeiten und damit verbundenen Innovationen sowie deren Verbreitung, und; die interne Durchführung zeitnaher Analysen staatlicher Entscheidungen, die sich direkt oder indirekt auf jede Form des grenzüberschreitenden Handels auswirken. Sekundäre Aktivitäten: Zur Unterstützung und Finanzierung ihrer gegenwärtigen und zukünftigen primären Aktivitäten kann die Stiftung gebührenpflichtige Dienstleistungen für Dritte erbringen, die in ihren Zuständigkeitsbereich fallen, solange ihre Unabhängigkeit nicht beeinträchtigt wird. Sämtliche Gewinne aus diesen Aktivitäten werden vollumfänglich für die Finanzierung der primären Aktivitäten eingesetzt und verbleiben somit im Stiftungsvermögen. Tertiäre Aktivitäten: Zur Förderung ihrer Fortschrittstheorie kann die Stiftung Forschungsarbeiten bei Dritten in Auftrag geben, sofern die Opportunitätskosten in Form des Verzichts auf primäre und sekundäre Aktivitäten ausdrücklich berücksichtigt werden und von dem verantwortlichen Entscheidungsträger ein begründeter Fall vorgelegt wird. Unabhängigkeit: Die tatsächliche und wahrgenommene Unabhängigkeit der Stiftung ist von höchster Bedeutung für ihren Erfolg. Bei der Durchführung ihrer Aktivitäten bleibt die Stiftung deshalb unabhängig von jeder Regierung, Körperschaft, Unternehmen, Wirtschaftsvereinigung, zivilgesellschaftlichen Organisation und jedem Wohltäter oder Sponsor. Die Stiftung ist bestrebt, diversifizierte Einnahmequellen aufrechtzuerhalten. Bei der Ausübung ihrer Pflichten sollen die Stiftungsratsmitglieder ausschliesslich die Ziele der Stiftung fördern. Beziehung zur Universität St.Gallen: Wiewohl die Verfolgung ihrer Ziele und Aktivitäten dazu führen kann, dass die Stiftung mit relevanten Experten aus der ganzen Welt zusammenarbeitet, ist die Stiftung bestrebt, eine effektive Zusammenarbeit mit der Universität St.Gallen aufr

LöhneDurchschnittslöhne

präsentiert vonLohncheck logo

Politik und Verwaltung branchenweit

6569CHF
34% höher als die Branche mit der niedrigsten Löhnen
3% niedriger als die Branche mit der höchsten Löhnen
In typischen Berufen Politik und Verwaltung