Rolex ist ein PhänomenKeinem anderen Schweizer Unternehmen ist es so perfekt gelungen, sich den Mantel des Luxus umzulegen, obwohl man eigentlich eine Liga darunter spielt. Wenn wir simplifizieren, dass Luxusprodukte teuer sind, dann ist eine Rolex kein Luxusprodukt. Wenn wir annehmen, dass Luxusprodukte rar sind, dann ist eine Rolex ebenfalls kein Luxusprodukt.

In profanen Zahlen: Knapp 10'000 Franken kostet eine neue Rolex im Schnitt beim Uhrenhändler. Im Vergleich dazu, dass man für weniger als 5 Franken eine Uhr kaufen kann, sind 10'000 Franken natürlich viel. Im Vergleich dazu allerdings, dass etwa eine Patek Philippe oder eine Audemars Piguet im Schnitt rund 35'000 Franken kosten, sind 10'000 Franken wenig. Auf der Liste der grössten Schweizer Uhrenmarken von Luxeconsult und Morgan Stanley jedenfalls gibt es zig Brands, die im Schnitt für ihre Zeitmesser mehr verlangen als Rolex.