Welcome back. Wird CS-Chef Thomas Gottstein sagen. Denn sein neuer Troubleshooter im schwindsüchtigen Asset Management heisst Ulrich Körner. Dieser nahm bis 2009 hohe Management-Aufgaben bei der zweitgrössten Schweizer Bank ein. Und wechselte dann die Strassenseite, zur Nummer 1. Nach einer Dekade beim Konkurrenten UBS ist der einstige CS-Mann jetzt wieder zurück.
 

Zum Fliegen bringen

Und seine Arbeitslast ist nicht kleiner geworden, im Gegenteil. Als Chef des neuen Asset Management ist heavy lifting angesagt. Er muss das Geschäft, das seit Jahren nicht zum Fliegen kommt und im Sturzflug ist, sanieren, neu ausrichten. Und Thomas Gottstein einen seiner Problemfälle von seiner zu entlasten. Die Zahlen sind überdeutlich: 2019: Gewinn 479 Millionen, 2020: Verlust 39 Millionen.