Viele Swiss-Piloten sind sehr verärgert über das Verhalten ihrer Geschäftsleitung. Die Airline habe Erfolg, mache Gewinn, aber zeige sich extrem knausrig.

Ihr Kernvorwurf an ihren Chef, Dieter Vranckx: «Es fehlt die finanzielle Wertschätzung für die grosse Flexibilität, die wir Pilotinnen und Piloten zwei Jahre lang gezeigt haben, damit der Flugbetrieb unter schwierigen Bedingungen überhaupt aufrechterhalten werden konnte.» Dies sagt Airbuskapitän Thomas Steffen (47). Er ist Vorstand und Sprecher der Pilotengewerkschaft Aeropers. Jetzt verlangen die Piloten höhere Löhne.

Auch interessant