Der neue Präsident der Credit Suisse, António Horta-Osório, hat ein Problem. Ein Imageproblem. Der passionierte Tennisspieler mag Rafael Nadal mehr als den Nationalhelden und CS-Werbeträger Roger Federer. In einem Interview mit «El País» gab er zu Protokoll: «Ich identifiziere mich mehr mit der Zähigkeit von Rafa Nadal als mit der scheinbaren Leichtigkeit von Roger Federer

Freunde macht er sich mit einem solchen Satz in der Schweiz nicht. Klar aber ist: Für seinen neuen Job muss er eine Kombination von Nadal und Federer sein. Er braucht den Kampfgeist und eisernen Willen von Nadal – und die weltgewandte Lässigkeit von Federer.