In einem sind sich die Big Four einig: raus aus Russland. So heisst die Devise bei KMPG, Deloitte, PwC und bei EY. Aber dann ist es vorbei mit der Gemeinsamkeit unter den globalen Audit-Firmen. Vorab EY geht eigene Wege, wie die Firma heute Abend via Media Statement bekannt gab: «Partnerschaft von EY soll über Aufspaltung abstimmen.»

Was harmlos tönt, ist ein Big Bang für die Revisions- und Beratungsbranche. Geplant ist nichts weniger als die Zweiteilung des 40-Milliarden-Konzerns – in einen Audit- und einen Beratungsteil. 

Auch interessant