Wer nicht geimpft gegen Covid-19 oder genesen ist, könnte ab 20. September erhebliche Probleme bekommen, wenn eine Auslandsreise ansteht. Die Idee des Bundesrats: Ohne zwei (teure) PCR-Test oder gar Quarantäne dürften Schweizer nicht mehr in die Heimat zurückkehren.

Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Land jemand zurückkehrt. Zudem müssen die Reisenden ein elektronisches Einreiseformular ausfüllen. Das wird bereits heute Passagier-Lokalisierungsformular, das in vielen EU-Staaten heute schon verwendet wird. Die Einhaltung der neuen Einreiseregelungen soll nach dem Willen des Bundesrats verstärkt kontrolliert werden. Verstösse sollen mit Bussen sanktioniert werden.