Bei der Solarfirma Meyer Burger erreicht die Temperatur schon mal den Siedepunkt. Ausgerechnet am 4. Mai 2021, am Tag der GV, gings am Sitz in Thun besonders hitzig zu und her. Vor dem Firmenportal tobte ein schriller Streit, der fast in einer handfesten Keilerei endete.

Ein Mitglied des Verwaltungsrats, Urs Fähndrich, forderte Zutritt und polterte an die gläserne Eingangstür, doch diese blieb verschlossen, weil ihm der VR-Präsident den Zugang verwehrte. Denn die GV fand diesmal – Corona-bedingt – nur in statutarischer Minimalbesetzung statt.