Sie betätigen sich neu bei Jiffy. Was genau ist Ihre Rolle beim Londoner Quick-Commerce-Unternehmen?
Dominique Locher: Neben der Rolle als Gründungsinvestor bin ich als Coach und Mentor bei Jiffy aktiv und habe in dieser Charge auch das Management-Team mit ausgesucht. Alles Spitzenleute, die von Firmen wie Sainsbury’s, Deliveroo, Revolut und Alibaba kommen.

Wer sind die weiteren Investoren des Unternehmens, das jüngst mit einem Startkapital von 3,6 Millionen Dollar gegründet wurde?
Die erste Investment-Runde wurde angeführt vom Wagniskapitalgeber LVL1 Group; zu den Investoren gehört unter anderen auch Oskar Hartmann, der jüngst das deutsche Startup Flaschenpost.de an die Oetker-Gruppe verkauft hat.