Transport und Lagerung von Waren und Gütern sind mit finanziellen Risiken verbunden. Zwar ist Transportieren sicherer als früher, wenn aber etwas passiert, kann es ganz schön ins Geld gehen. Helvetia als erfahrener Schweizer Transportversicherer bietet Hand.

Für den nationalen und den internationalen Handel sowie die wirtschaftliche Entwicklung ist es wichtig, dass Güter sicher, schnell und kostengünstig befördert werden können. Die vergangenen Monate haben nochmals gezeigt, wie zentral eine gut funktionierende Logistik ist. «Treten aussergewöhnliche Situationen auf, kann ein eingespieltes System empfindlich getroffen werden», stellt Raymond Piot fest. Er leitet bei Helvetia die Transportversicherungen Schweiz. Was der Fachmann anspricht, hat sich in der Krise an verschiedensten Orten gezeigt: Lieferverzögerungen, fehlende Einzelteile oder kurzzeitig leere Verkaufsregale bei einzelnen Artikeln.

Verlust oder Beschädigungen gehören zum Alltag

Den Transport und die Lagerung von Waren sowie die damit verbundenen Risiken können Absender und Empfänger oft nicht kontrollieren. Dass transportierte Güter beschädigt werden oder verloren gehen, gehört – auch in normalen Zeiten - zum Alltag. Finanzielle Einbussen durch die beschädigte Ware sowie damit verbunden auch Betriebsunterbrechungen oder Ertragsausfälle sind die Folge.

Längere Lagerung aufgrund der Krise

Eine Transportversicherung schützt Ware vor Verlust, Beschädigung oder Manipulation während Transporten, Aufenthalten und Ausstellungen sowie beim Ein-, Aus- und Umladen. «Gerade die Versicherung von Zwischenaufenthalten oder länger dauernden Ausstellungen oder Lagerungen waren von der Krise betroffen. Diese waren in dieser Zeit durch die Transportversicherung geschützt», fügt Raymond Piot an. Dieser Versicherungsschutz konnte rasch und einfach verlängert werden. Helvetia hat ihren Kunden zudem eine Unterstützung bei blockierten Waren angeboten. «Wir hoffen, dass bei unseren Kunden nun wieder weitgehend Normalität einkehrt. Die Krise hat gezeigt, dass Helvetia mit ihrer Transportversicherung gut aufgestellt ist und unsere Dienstleistungen - auch im Schadenfall - sehr geschätzt wurden.»

Frachthafen
Quelle: ZVG

Erster Transportversicherer der Schweiz

Helvetia war 1858 die erste Gesellschaft in der Schweiz, die Transportversicherungen anbot. Mit den europäischen Tochtergesellschaften an acht Standorten und internationalen Hubs in Singapur und Miami steht für alle Bedürfnisse ein persönlicher Ansprechpartner aus dem Expertenteam zur Verfügung.

Sandra Biraghi, Corporate Communications & PR, Helvetia Versicherung