Der britische Geheimdienst will junge Hacker-Talente mit einem Internet-Wettbewerb rekrutieren. Die auf Datenübertragung und Fernmeldeaufklärung spezialisierte GCHQ (Government Communications Headquarters) lockt Nachwuchsspione seit Donnerstag mit einem rätselhaften Code, den es zu knacken gilt.

Auf canyoucrackit.co.uk kann sich jedermann der Knobel-Aufgabe stellen. Wer es schafft, wird auf die Seite des GCHQ mit passenden Job-Angeboten weiter geleitet. Ziel der Aktion ist es laut der GCHQ, junge Mitarbeiter zu finden, die sich auf gewöhnlichem Weg nicht bewerben würden.

Üblicherweise würden Internet-Spezialisten nach einem Universitätsstudium angeworben, erklärte ein Sprecher der GCHQ. «Aber aufgrund der fortwährenden Entwicklung der Bedrohungen aus der Computerwelt ist es notwendig, Autodidakten zu rekrutieren, die eine echte Begeisterung für die Entschlüsselung von Codes an den Tag legen.»

Über den Hintergrund der Bewerber sollen anschliessend eingehende Untersuchungen vorgenommen werden. Wer sich beispielsweise in der Vergangenheit in illegaler Internetpiraterie geübt hat, fliegt raus.

Die GCHQ ist schon häufiger mit ausgefallenen Rekrutierungskampagnen aufgefallen. Im Jahr 2009 startete sie einen Aufruf, indem sie in Videospielen eine Werbeanzeige aufblinken liess.

Anzeige

(tno/sda)