Wer redet da von Schrumpfung? Wer von einer Covid-Krise? Der neue Lohn- und Job-Report der Personalberatungsfirma Michael Page deutet vor allem mal auf ein Wachstum hin: Von März bis April 2021 stieg die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der Finanzbranche um knapp 7 Prozent; verglichen mit dem April 2020 machte der Zuwachs 25 Prozent aus (wobei natürlich der Lockdown-Schock vom letzten Frühjahr als Basiseffekt berücksichtigt werden muss). 

Was bedeutet das für die Löhne? Michael Page – das Büros in Genf, Lausanne und Zürich führt – wertete für den «Swiss Job Index» Zahlen bis Ende 2020 aus. Sie stammen einerseits aus der eigenen Datenbank zu 700'000 Berufsleuten, wobei sie Angaben von KMU und grösseren Konzernen wie auch Startups enthalten. Weiter wurden Ergebnisse von Jobinterviews mit gut 20'000 Kandidatinnen und Kandidaten in der Schweiz berücksichtigt.