Die erste Aktion des neuen Twitter-Chefs Elon Musk: Er feuerte den bisherigen CEO Parag Agrawal sowie zwei weitere Topmanager. Musk hat sich stattdessen selbst an die Spitze gesetzt. Er ist jetzt: «Chief Twit». Es dürfte der Auftakt einer juristischen Schlammschlacht sein: Es ist unklar, ob die drei Topmanager ihren Lohnanspruch auf gesamthaft über 100 Millionen Dollar verlieren.

Wie sähe es aus, wenn die Situation in der Schweiz spielen würde? Wie verhält es sich bei hochrangigen Rücktritten? Welche Folgen hat eine Entlassung? Wann ist eine Einigung angezeigt?

Auch interessant