Vier Stunden Schlaf, so die tägliche Ruhebilanz des ehemaligen Präsidenten des Internationalen Roten Kreuzes Peter Maurer. Die anderen zwanzig Stunden arbeitete er durch. Für ihn funktionierte dieser Lebensstil – für viele andere Topmanager und Topmanagerinnen klappt er aber nicht auf Dauer.

Einer, der früher Langschläfer belächelt hat, ist Bill Gates. Heute schätzt er seinen Schlaf. Ein anderer Schlafverfechter ist Jeff Bezos: «Ich brauche acht Stunden. Ich kann besser denken. Ich habe mehr Energie.»

Auch interessant