Nach der Übernahme der Gassmann-Medien durch Unternehmer Fredy Bayard ist nun klar, wie das Unternehmen in die Zukunft gehen will. Publizistische Leiterin wird Sophie Hostettler, die bisherige Programmleiterin von Telebielingue.

Die vier Medien unter dem Gassmann-Dach, das «Bieler Tagblatt», das «Journal du Jura», das Lokalradio «Canal 3» und der TV-Sender «TeleBielingue», bleiben selbständig, wie das Verlagshaus am Dienstag mitteilte. Sie erhalten aber mehrheitlich neue Chefredaktionen respektive Programmleitungen.

Mit der Selbständigkeit der vier Medien will Gassmann nach eigenen Angaben einen Beitrag zur Medienvielfalt leisten.

Ab Anfang September führt Hostettler als publizistische Leiterin die Redaktionen zusammen mit ihren Stellvertretern Parzival Meister (bisher stellvertretender Chefredaktor «Bieler Tagblatt») und Kevin Gander (bisher Geschäftsführer «TeleBielingue» und «Radio Canal 3»).

Das Medienhaus will verstärkt auf digitale Präsenz setzen, wie es in der Mitteilung vom Dienstag weiter heisst. Auch die zweisprachige Multimedialität und die Interaktivität mit Nutzerinnen und Nutzern im Raum Biel, Seeland, Berner Jura sowie Seebezirk/Murten und Grenchen hat sich das Medienhaus auf die Flagge geschrieben.

Anzeige

Chefredaktor bleibt bei Gassmann-Medien

Das «Bieler Tagblatt» erhält im Zug der Neuorganisation mit Lino Schaeren einen neuen Chefredaktor. Der langjährige Chefredaktor, Bernhard Rentsch bleibt Gassmann erhalten und wird neu zuständig für verlegerische/unternehmerische Projekte und Partnerschaften, wie das Medienhaus weiter mitteilt.

Nach der Pensionierung des bisherigen Co-Chefredaktorenteams beim «Journal du Jura» mit Philippe Oudot und Pierre-Alain Brenzikofer wird Laurent Leisl neuer Chef der Zeitung. Programmleiter bei TeleBielingue wird Grégory Brodard. Die Leitung der multimedialen Onlineredaktion hat Simon Dick inne.

Zusammenrücken auf dem Medienplatz Biel

Aufgrund des durch die Coronapandemie verstärkten Inserateschwunds kommt es auf dem Medienplatz Biel zu einem weiteren Zusammenrücken, wie die Gassmann AG weiter mitteilte. So übernimmt das Medienhaus ab Herbst den Hauptteil der Inserateakquisition der Zeitung «Biel-Bienne». Die Redaktionen sind von dieser Partnerschaft nicht betroffen und bleiben eigenständig.

Mario Cortesi leitet weiterhin als Verwaltungsratspräsident die Cortepress AG und als CEO Biel-Bienne. Bei TeleBielingue übernimmt die Firma Gassmann das Aktienpaket der Büro-Cortesi-Aktionäre und wird damit alleiniger Inhaber des regionalen TV-Senders.

Gassmann-Medien ins Wallis verkauf

Im vergangenen Dezember wurde bekannt, dass die Bieler Mediengruppe Gassmann an den Walliser Unternehmer Fredy Bayard verkauft wird. Dieser führt seit einigen Jahren als Inhaber die Walliser Mediengruppe Mengis, die unter anderem den «Walliser Boten» herausgibt.

Der Verkauf erfolgte aus familiären Gründen, wie Verleger Marc Gassmann seinerzeit mitteilte. Eine Nachfolgelösung innerhalb der Familie sei nicht möglich gewesen. Das Verlagshaus Gassmann mit dem «Bieler Tagblatt» ist seit 1850 in der Region Biel und im Seeland verankert.

(sda/sas)

Anzeige