Anfang Juli 2020

  • Anfang Juli 2020 haben gleich vier Führungspersonen ihre neuen Posten bei der St. Galler Kantonalbank angetreten. René Walser (52) hat neu die Funktion als ­Leiter Privat- und Geschäftskunden inne und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Er tritt die Nachfolge von Albert Koller an, der die Bank verlässt. Anfang Juli hat auch Raphael Wenk (43) seine Tätigkeit als Leiter Privat- und Geschäftskunden Region Ost gestartet. Er ist damit für das Marktgebiet vom Bodensee über das Rheintal bis zum Sarganserland mit 18 Niederlassungen verantwortlich. Weiter hat Guido Eilinger (50) am 1. Juli 2020 die Leitung der Niederlassung in Rorschach übernommen. Andreas Kummer (35) schliesslich leitet ab Anfang Juli 2020 die Niederlassung in Goldach.
  • Robert Tschiemer  hat sich Anfang Juli als Partner an Zwei Wealth angeschlossen. Er bringt eine langjährige Erfahrung aus der Finanzbranche und aus der institutionellen Vermögensverwaltung mit. Vor seinem Wechsel zu Zwei Wealth war er während dreier Jahre als Investment Manager bei Zurich Schweiz tätig, wo er für die beiden grössten Anlageausschüsse mit der Implementierung der Anlagestrategie betraut war sowie mit der Aufsicht und Betreuung von Vermögensverwaltern und der Erarbeitung und Umsetzung strategischer und operativer Projekte und Initiativen.
  • Patrick Knecht (49) hat im Juni 2020 die Rolle des Chief Operating Officer (COO) der 1291 Group übernommen. Vorgänger Tony Nüscheler, der das Amt seit November 2016 bekleidete, geht Ende Juni in den Ruhestand. Knecht war zuvor unter anderem sieben Jahre bei der Skandia ­Leben als Geschäftsführer tätig.
  • Claudia Dietschi hat am 15. Juni die neue Stelle als Chief Sales ­Officer bei Contovista übernommen. Sie erweitert zugleich die dreiköpfige Geschäftsleitung um Dominik Wurzer (CEO), Raoul Schmidiger (CTO) und Olivier Brin (COO) beim Fintech-Unternehmen. Sie tritt die Nachfolge von Dominik Wurzer an, der zu Jahresbeginn die Rolle des CEO übernommen hat, und ist neben der ­Bestandeskundenbetreuung für das ­nationale und internationale Business Development zuständig
  • Hans Ulrich Bacher wird ab 1. Oktober 2020 neuer Finanzchef und Leiter Support bei Entris Banking sowie CFO der Entris Holding. Er löst David Wiesner ab, der die Entris-Gesellschaften im Herbst verlassen wird. Bacher stiess 2014 zur Bankdienstleisterin und übernahm 2015 die Leitung des Bereichs Risiko & Com­­pliance. Er verfügt über einen Master in Economics der London School of Economics und hat an der Universität Lausanne promoviert. Als neuer Chief Risk Officer und Leiter des Geschäftsbereichs Risiko & Compliance wurde per 1. Oktober 2020 Raffael Goldenberger ernannt.
  • Jacques-Etienne Doerr übernimmt die neu geschaffene Position des Leiters Institutional Sales für die Schweiz mit Sitz in Zürich beim Ver­mögensverwalter PGIM ­Fixed Income. Er verfügt über mehr als 27 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltungsbranche. In den vergangenen zwölf Jahren war er bei Vanguard Investments Schweiz engagiert, zuletzt als Managing Officer und Leiter Business Development, wo er 2008 die Schweizer Niederlassung von Vanguard aufbaute.
  • Christoph Weber (61) hat sich nach über dreissig Jahren bei der Zürcher Kantonalbank (ZKB) – davon zwölf Jahre als Mitglied der Generaldirektion – entschieden, seine Funktion per 1. Mai 2021 zu übergeben. Danach möchte er sich neuen Projekten ausserhalb der Bank widmen. Seine Nachfolgerin wird Florence Schnydrig (48), die per 1. Mai 2021 zur neuen Leiterin der Geschäftseinheit Private Banking und Mitglied der Generaldirektion ernannt wird. Sie ist aktuell CEO des Kreditkartenanbieters Swisscard AECS. Mit Florence Schnyd­rig wird erstmals in der Geschichte der ZKB eine Frau in die Generaldirektion berufen.
  • Daniel Schädler hat Anfang Juli von der Basler Kantonalbank zu Von­tobel gewechselt und als Wealth Planner das Team in Basel ergänzt. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beratung von vermögenden Schweizer Privatkunden und Unternehmern und ist mit der Region Basel beruflich und familiär stark verbunden.

19. Juni 2020

  • Karam Hinduja (29) ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der Hinduja Bank Switzerland, Zürich, ernannt worden. Seit 2013 hat er das SP Hinduja Family Office aufgebaut und geleitet, welches diver­sifizierte globale Firmen, Unternehmen der Hinduja-Gruppe und Anlageportfolios in den Bereichen Technologie, Finanzen, Gesundheitswesen und Me­dien umfasst. Bevor er die Position des CEO übernahm, war Hinduja Mitglied des VR der Hinduja Bank Switzerland und der Hinduja Bank Middle East. Mit 29 Jahren ist er einer der jüngsten CEO in der Schweizer Private-Banking-Geschichte.
  • Sébastien Zöller wird neu Leiter Fixed ­Income bei Swisscanto Invest. Vor seinem Wechsel zur Zürcher Kantonalbank war er seit 2015 für die Credit Suisse in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen im Bereich Assetmanagement tätig. Zuvor arbeitete er bereits einmal bei der Zürcher Kantonalbank im Zinsderivatehandel. Zöller tritt die Nachfolge von Benno Weber an.
  • Emile Salawi wird Leiter Key Clients und Single Family Offices Development bei Indosuez Wealth Management in der Schweiz. Er wird von Genf aus an die ­Leiterin Wealth Management, Isabelle ­Jacob-Nebout, berichten und wird Mitglied des Wealth Management Executive Committee. Salawi verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bankensektor. Seine Karriere begann er 1996 bei der UBS in London, bevor er zur Investmentsparte bei Donaldson, Lufkin & Jenrette wechselte, um 2001 zur Deutschen Bank überzugehen. Seit 2011 hat Salawi mehrere Positionen bei BNP Paribas in der Schweiz besetzt, unter anderem im Bereich Single Family Offices und Key Clients.
  • Ramon Ruf wurde von der Credit Suisse zum neuen Leiter der Standorte Chur und Glarus ernannt. In ­seiner Funktion koordiniert er die bereichsübergreifenden Aktivitäten der Credit Suisse vor Ort, vertritt die Bank gegenüber der Öffentlichkeit und fördert gemeinsam mit seinem Team die Entwicklung und Umsetzung strategischer Initiativen in der Region. Der 39-Jährige ist seit 2012 im Firmenkundengeschäft der Bank tätig. Er wechselte als Kundenberater zur Credit Suisse, nachdem er sich in der ­Unternehmensberatung und Medienbranche ein breites Fachwissen angeeignet hatte. Ramon Ruf tritt die Nachfolge von Ralf Walser an, der 13 Jahre für die Credit Suisse tätig war und die Bank im Juni auf eigenen Wunsch verlässt.
  • Arthur Magis wird per 1. Juli 2020 Managing Direktor bei der Dimen­sion SA, einer Tochtergesellschaft der BCGE-(Banque Cantonale de Genève-)Gruppe, die sich auf den Verkauf, den Erwerb und die Bewertung von Unternehmen spezialisiert hat. Er tritt die Nachfolge des Firmengründers Claude Romy an, der sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen und sich auf die Tätigkeit als Verwaltungsrat konzentrieren wird. Magis verfügt über langjährige Erfahrung im Westschweizer Mergers-&-Acquisitions-­Markt und über umfassende Kenntnisse im Bereich der Firmenfinanzierung. Er ist seit dem 1. Februar 2020 bei Dimension. Unterstützt wird Magis von der Direktorin Eva Joss, die 2014 zur BCGE-Gruppe kam, sowie von Rémi Vuarand, stellvertretender Direktor bei Dimension.

14. Juni 2020

Tobias Wehrli übernimmt per 1. Juli 2020 die Leitung für den Bereich Intermediaries & Private Banking bei der VP Bank und nimmt Einsitz in die Gruppenleitung. Er tritt die Nachfolge von Christoph Mauchle an, der Ende September 2020 die Bank verlässt. Der 43-jährige steht seit 2015 als Head Intermediaries in den Diensten der VP Bank. Zuvor war er bei der St. Galler Kantonalbank und als Partner der Financial Architects Schweiz tätig. Wehrli verfügt über ein Executive MBA der FH St. Gallen und einen Abschluss in Wirtschaft der FHS St. Gallen.

Anzeige

7. Juni 2020

  • Anna Bretschneider wird die neue Schweiz-Chefin beim schottischen Vermögensverwalter Baillie Gifford. Das Finanzhaus hat jüngst ein Büro in Zürich eröffnet und betreut damit neu seine Schweizer institutionellen und Wholesale-Kunden vor Ort in der Schweiz. Anna Bretschneider arbeitet seit September 2019 für Baillie Gifford. Sie ist verantwortlich für den Marktaufbau in der Schweiz. Zuvor arbeitete Bretschneider als Head of Distribution Switzerland bei Macquarie Investment Management. Davor war sie 14 Jahre bei MFS Investment Management tätig. Anna Bretschneider hat einen Master of Arts von der Universität Danzig und einen MBA von der FOM Hochschule in München.
  • Silke Kluyken Pfammatter steigt als Managing Partner bei Valère Consulting in Zürich ein. Die Finanzexpertin arbeitete zuvor beim Vermögensverwalter BHA Partners, wo sie rund vier Jahre als Co-CIO und Vermögensverwalterin tätig war. Zuvor stand sie zehn Jahre im Dienst der Genfer Privatbank Lombard Odier & Co, wo sie zuletzt als stellvertretende Direktorin ein Team führte und als Mitglied des Anlagekomitees für das Portfoliomanagement für den Markt deutschsprachige Schweiz der Niederlassung Zürich verantwortlich zeichnete. Bei Valère Consulting wird sich Silke Kluyken Pfammatter auf die Beratung von vermögenden Privatkunden konzentrieren und im Bereich Portfoliomanagement entsprechend massgeschneiderte Lösungen bereitstellen können.
  • Simon Bickel (40) ist neuer Leiter Unternehmenskommunikation und Mediensprecher von Valiant. Er tritt die Nachfolge von Marc Andrey an, der sich entschieden hat, bei Agroscope, dem Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung, eine neue Herausforderung anzutreten. Bickel hat Geschichte, Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Freiburg studiert und einen Executive MBA an der Universität Zürich absolviert. In seinen ersten beruflichen Stationen war er als Redaktor des «Bieler Tagblatts» und der «Berner Zeitung» tätig. Nachdem er einige Jahre die Kommunikation der Jungfraubahnen geleitet hatte, wechselte er 2013 zur SBB. Dort leitete er unter anderem die Kommunikation der Bereiche Infrastruktur und Immobilien.
  • Christian Zenker (44) ist seit Anfang Juni im Zürcher Büro von Corecam tätig. Er wird beim unabhängigen Investmentmanager für globale Unternehmer und ihre Familien seinen Fokus auf das Privatkundenund Multi-Family-Office-Business legen und vorwiegend Kunden aus Skandinavien und der Schweiz betreuen. Christian Zenker kommt von der Bellevue Group, wo er an der Gründung und am Wachstum des Privatkunden- und Multi-Family-Office-Geschäfts in den letzten Jahren beteiligt war. Er startete seine Karriere als Berater bei McKinsey, anschliessend folgte eine Karriere bei UBS Wealth Management, wo er bis 2015 unter anderem das skandinavische Kundengeschäft von der Schweiz aus leitete.

28. Mai 2020

  • Peter Schnellmann wird Partner beim Fintech-Unternehmen Sparbatze. Der Vertriebsexperte  wird beim Zürcher Unternehmen die Distribution und das Partnergeschäft aufbauen. Die neue unabhängige digi­tale Vorsorgeplattform, die von Oliver Steeg und Ivan Sosio gegründet wurde, geht im Juli 2020 auf den Markt. — Bis ­­ 2019 war Peter Schnellmann Mitglied der ­Geschäftsleitung der Bank Cler und der Konzernleitung der Basler Kantonalbank. Nach Stationen bei der UBS und bei Holcim leitete er ab 2005 bei der Cembra Money Bank (vormals GE Money Bank) verschiedene Abteilungen. Während mehrerer Jahre präsidierte Schnellmann den Verband Konsumfinan­zierung Schweiz (vormals Schweizer Kredit­bankenverband, VSKF) und sass im Steuerungsausschuss Retail Banking der Schweizerischen Bankiervereinigung.
  • Markus Gygax wurde zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrats der ­Valiant Bank gewählt. Der frühere Valiant-CEO übernimmt das Amt ­ von Jürg Bucher, der die Bank fast siebeneinhalb Jahre als Präsident geführt hat. Zudem ist Ronald Trächsel zum neuen Verwaltungsratsmitglied gewählt worden. Die restlichen Mitglieder wurden wiedergewählt. Somit besteht das Gremium weiter aus acht Personen, je vier Frauen und Männern.
  • Bruno Grütter, Verleger aus Schliern BE, und Hansueli Zwahlen, Landwirt aus Milken BE, wurden in den Verwaltungsrat der Bank Gantrisch Genossenschaft in Schwarzenburg BE in deren Verwaltungsrat gewählt. Zudem wurden die bisherigen Verwaltungsräte René Holzer und Thomas Zbinden für eine ­weitere Amtsdauer von drei Jahren wiedergewählt.
Anzeige

20. Mai 2020

  • André Bantli übernimmt die Stelle als Leiter Investment Distribution & Client Management bei Vontobel Wealth Management. Der bisherige stellvertretende Länderchef von Blackrock in der Schweiz wird für das Distribution Management, Investment Advisory, Structured Product Advisory, Research und Key Client Management sowie Life Insurance Advisory verantwortlich sein. Neu wird sich Bettina Arias als Leiterin Client Services & Risk Management komplett auf die Bereiche Revenue & Offering Management, Wealth Planning, Risk Management & Governance sowie Business Management fokussieren. Vontobel kann zwei weitere Zuzüge vermelden. So stossen Thomas Pixner, bislang CEO und Member of the Executive Board der Bank am Bellevue, sowie Thomas Blum, bislang Senior Relationship Manager bei der Bank am Bellevue, zum ­Finanzhaus und verstärken die Deutschschweizer Beraterteams von Vontobel Wealth Management in Zürich. Der Betriebsökonom Thomas Pixner, der bereits per 1. Mai zu Vontobel stiess, verfügt über mehr als dreissig Jahre Erfahrung in der Beratung von vermögenden Privatkunden in der Schweiz. Thomas Blum, der per 1. August zu Vontobel wechselt, blickt auf über zwanzig Jahre Erfahrung im ­Wealth Management zurück.
  • Edmund Mayer leitet seit Anfang April bei der Migros Bank das Firmenkundengeschäft der Region Mittelland. Er trat 2010 in das Finanzinstitut ein und leitete zuletzt den Expansionsstandort in Aarau. Zuvor war Edmund Mayer als gelernter Bürokaufmann und diplomierter Betriebswirtschafter rund 15 Jahre in der Beratung von deutschen KMU-Betrieben tätig. Edmund Mayer übernimmt die Nachfolge von Damian Muff, der ausserhalb der Migros Bank eine neue Herausforderung annimmt. Das Firmenkundengeschäft der Migros Bank in der Region Nordwestschweiz wiederum leitet seit Anfang März ­Christoph Steiner.Der 50-jährige Bankfachexperte trat 1989 in die Migros Bank ein und arbeitete zunächst im Bereich Immobilienfinanzierung, danach als Teamleiter in der Firmenkundenberatung. Christoph Steiner tritt die Nachfolge von Guy Colin an, der in Pension geht. Gleichzeitig mit der Ernennung von Christoph Steiner wird das Firmenkundengeschäft der Region Nordwestschweiz personell verstärkt. Die Firmenkundenberatung an den Standorten Basel und Aarau wird gezielt ausgebaut.
  • Albert Iselin ­wurde Mitte Mai zum Executive Director für EMEA bei Finantix ernannt, einem Anbieter von Technologie und Lösungen im Private Banking. Damit wurden sein Aufgabenbereich und seine Verantwortlichkeiten weiter ausgebaut. Zu seinem Team gehört auch die neue Mitarbeiterin Aurelia ­Philippoz, die zusätzliche Erfahrungen aus Marketing und Kommunikation über die Schweizer Finanzbranche in ihre neue Vertriebs- und Marketingrolle ­einbringt. Iselin hat seinen Sitz in der Schweiz und berichtet weiterhin an Christine Ciriani, Chief Commercial Officer von Finantix.
  • Frédéric de Poix wird Leiter der Abteilung Wealth Management und Geschäftsleitungsmitglied bei Notz Stucki. Er ist seit 2013 bei der Genfer Vermögensverwaltungsgesellschaft tätig und war zuvor stellvertretender Leiter der Abteilung. Frédéric de Poix begann seine berufliche Laufbahn als Rohstoffhändler bei Sucres et Denrées, wechselte danach zu Finagrain und arbeitete im Anschluss 15 Jahre lang im Private Banking bei Morgan Stanley und Hyposwiss in Genf. Er ersetzt Damiano Paternó Castello, der in den Verwaltungsrat berufen wurde und fortan die Leitung der Zürcher Niederlassung koordiniert. Notz Stucki will seine Geschäftsaktivitäten in der Deutschschweiz ausbauen, einschliesslich Vertrieb von ­exklusiven Anlagelösungen an professionelle Kunden. Darüber hinaus will das Unternehmen seine im Juni 2019 angekündigte Wachstumsstrategie fortführen.
Anzeige

14. Mai 2020

  • Michael Kloos ist neuer Geschäftsführer der Kessler & Co in Vaduz. Er löst in dieser Funktion Riccardo Tondo ab, der sich künftig vollständig auf seine Tätigkeit als Sales Leader International bei Kessler fokussiert. Kloos ist eidg. dipl. Versicherungsfachmann und besitzt einen Abschluss in Integrated Risk Management der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Bei Kessler ist er seit 2011 als Kundenberater für internationale Grosskunden zuständig. Zuvor war er elf Jahre bei der Swatch-Gruppe in Biel als Insurance Manager tätig.
  • Die Edmond de Rothschild Gruppe ernennt Lars Kalbreier (49) per 1. Oktober 2020 zum Global Chief Investment Officer (CIO) der Privatbank. In dieser Funktion wird Kalbreier fortan sämtliche Vermögensverwaltungsmandate und Anlageberatungsaktivitäten im Private Banking überwachen. Lars Kalbreier wird in der Schweiz ansässig sein. Als Mitglied der Exekutivkomitees Asset Management und Private Banking wird er Christophe Caspar, Head of Asset Management, Bericht erstatten. Lars Kalbreier verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Private Banking und Asset Management und war im Lauf seiner Karriere bereits in anderen namhaften Finanzinstitutionen in Europa tätig.
Anzeige