Monatelang passierte bei der börsenkotierten Blankocheck-Firma nichts, dann ging es plötzlich schnell. Der SPAC mit dem etwas sperrigen Namen Decarbonization Plus Acquisition Company wolle mit Hyzon Motors fusionieren und den Hersteller von Elektro-Lkws so im Eiltempo an die Börse bringen. Die Gerüchte liefen am 4. Februar über den Nachrichtenticker.

Der Kurs des SPAC schoss bis zum 8. Februar um mehr als 40 Prozent nach oben. In den wenigen Tagen wechselte das gesamte Aktionariat. Vorsichtig investierende professionelle Anleger, die Mantelfirmen bis zur Bekanntgabe eines Deals halten, stiegen aus, auf erneuerbare Energien spezialisierte Fonds kauften sich in grossem Stil ein. Die Erfolgsgeschichte der SPACs ist um ein Kapitel reicher.